Angebote

Regelmässige Gruppenkurse

Zug:

Donnerstag Abend
19.00 – 20.00 Uhr

Steinhauserstrasse 51
(SHI-Haus)
6300 Zug

Einzelsitzungen:
Nach Vereinbarung 


Info +41 79 405 33 21



Zürich:

Montag Abend
17.45 – 18.45 Uhr
19.00 – 20.00 Uhr

Kronenstrasse 48 / 2. Stock          
8006 Zürich

Einzelsitzungen:
Nach Vereinbarung



Themenbezogene Workshops:

Zürich:
 
Flyer als pdf                 

13.30 – 17.00 Uhr
Ottikerstrasse 40
CH-8006 Zürich


Samstag 25.November 2017
gehen - rennen - hüpfen, dir Arbeit der Füsse



In Zusammenarbeit mit Regina Kempf
www.regina-kempf.ch

Einzelstunden

Wie wird die Feldenkrais Methode angewendet?

Einzellektionen zentrieren sich um das ganz persönliche Befinden. Haben Sie schon darauf geachtet, wie unwirksam, oft sogar in sich gegenläufig, unsere Bewegungen sind? Sie verursachen empfindliche Einschränkungen in unserer Beweglichkeit. Meist sind wir solchen Gewohnheiten derart verhaftet, dass wir nicht einmal wahrhaben mögen, es gebe noch andere Bewegungsvarianten, geschweige denn, dass wir an Stelle der eingefleischten bessere finden könnten.

Als Ihr Feldenkrais Practitioner mache ich durch sanfte Berührung auf die Art und Weise aufmerksam, wie Sie Ihren Körper gebrauchen und wo «blinde» Stellen sind. Durch direktes Vermitteln von komfortablen Bewegungen lernt dann der Körper leicht, sich in einer neuen, funktional erweiterten Art zu organisieren.

Eine Einzellektion wird Funktionale Integration (FI) genannt. Der/die KlientIn steht, sitzt oder liegt bei der FI bekleidet auf einer Liege. Verschiedene Hilfsmittel wie Kissen, weiche Rollen, Bälle oder Wolldecken werden mitunter für eine bequeme Ausgangslage benutzt oder auch dafür, um gewisse Bewegungen zu erleichtern. Achtsames Mitgehen fördert den Informationsaustausch in den Berührungen zwischen Practitioner und KlientIn.


Gruppenstunden

Wie wird die Feldenkrais Methode angewendet?

Gruppenstunden nennen wir «Bewusstheit durch Bewegung». In einer mit Worten angeleiteten Lektion werden Sie durch sanfte Bewegungsabläufe geführt.

Sie erleben eine unerwartete Herausforderung, wenn Ihr Organismus eine gewohnte Bewegung statt im Stehen oder Sitzen im Liegen ausführt. Dabei achten, lauschen Sie auf das Echo der eigenen langsamen Bewegungen! Mit verfeinerter Körperwahrnehmung werden Sie hellhörig darauf, wie Teile Ihres Körpers in wechselseitigem Zusammenspiel mehr und mehr ihren Rhythmus finden. Spielerische Leichtigkeit stellt sich von selber ein, sobald der Körper sich wieder daran erinnert, wie er einst mit der irdische Schwerkraft umzugehen lernte.

Lernen unterscheidet sich von Üben durch «bewegtes» In-sich-gehen und Achtsamkeit. Verbesserte Flexibilität, Spannkraft und Koordination des Körpers werden sich in gelassener Heiterkeit zeigen.


Bones for Life

Naturgemäss sind Menschen für ein leichtes, bequemes, kraftvolles Gehen geschaffen. Basierend auf der Feldenkrais Methode unterstützt «Bones for Life» die ursprüngliche Beweglichkeit in der aufrechten Haltung, sucht sie zu fördern und dahin zurückzufinden.

Bei diesen Prozessen lernen Sie (wieder!) wie Ihr Skelett durch seine Organisation und sein Zusammenspiel eine ausbalancierte Unterstützung ohne Kraftanstrengung bieten kann. Durch natürliche Bewegungen und gewichtstragende Haltung erfährt Ihr Knochenbau im gewohnten Alltag laufend stärkende, erneuernde Impulse.

Ihre Antwort auf die Frage «wie geht's?» ist ein geschmeidiger Gang! Er beeindruckt durch seine Leichtigkeit von innen heraus.